Aktuelle Informationen

 

Fremdgeld – bitte melden!

Die geltenden Anti-Geldwäschebestimmungen in Österreich sehen vor, dass Fremdgeld nur dann auf Ihr Konto eingehen darf, wenn Sie die BKS Bank zuvor davon informiert haben. „Fremdgeld“ liegt immer dann vor, wenn einlangende Gelder nicht Ihnen selbst oder dem Kontomitinhaber gehören.

Ein Beispiel: Sie reisen gemeinsam in die USA und Ihr Reisepartner bittet Sie, für ihn EUR in Dollar zu wechseln, da Sie ohnedies zur Bank gehen. Dazu überweist er EUR 10.000,-- auf Ihr Konto. Sie beheben sodann den Betrag, wechseln ihn bei der BKS Bank in Dollar um und geben die Dollarnoten Ihrem Mitreisenden. Da die EUR 10.000,-- ihrem Reisepartner gehören (und Sie nur für ihn wechseln sollen), ist es Fremdgeld. 

Bitte geben Sie dies Ihrem Kundenbetreuer bekannt. Er wird Sie um Informationen bitten, wem das Geld gehört. Danke für Ihre Mithilfe!

PS: Für die ständige Verwaltung von Fremdgeldern (zB für Rechtsanwälte oder Notare) hält die BKS Bank maßgeschneiderte Pakete bereit. Informieren Sie sich dazu bei Ihrem Kundenbetreuer!
 

ACHTUNG: Phishing E-Mails, Betrüger versenden im Namen des Finanzministeriums gefälschte E-Mails


Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) warnt vor gefälschten E-Mails, welche im Namen des Ministeriums versendet werden.Der Betreff der E-Mail lautet: „Ihre Steuerrückzahlung“.

In der E-Mail wird behauptet, dass eine kürzlich erfolgte Steuerrückzahlung an Sie als Empfänger fehlgeschlagen ist. Aus diesem Grund werden die Empfänger in der E-Mail aufgefordert ihre persönlichen Bankdaten auf einer unbekannten Website bekannt zu geben.Gibt der Empfänger die Daten auf der Website bekannt, werden diese Opfer eines Überweisungsbetrugs.

Wichtig: Diese E-Mails werden nicht vom Bundesministerium für Finanzen versendet.

Mehr Details können Sie auf der Homepage des  BMF unter diesem  LINK abrufen.

Sollten Sie Daten weitergegeben haben, kontaktieren Sie uns bitte unter der Rufnummer 0463 5858 0 und ändern Sie sofort Ihr Einstiegspasswort zu BKS Bank-Online!


Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre erhöhte Aufmerksamkeit!
Ihre BKS Bank

 

Anrufe mit vorgetäuschter BKS Telefonnummer bei BKS Kunden


Wir möchten Sie darüber informieren, dass derzeit BKS Kunden von Personen angerufen werden, welche nicht in der BKS tätig sind. Bei den kontaktierten Kunden wird mittels Vortäuschung der BKS Bank Telefonnummer der Eindruck erweckt, dass ein Mitarbeiter der BKS Bank Zentrale den Kunden anruft. Im Laufe des Anrufes werden die Kunden unter Androhung einer Kontosperre aufgefordert, einen Security-Code bekannt zu geben.

WICHTIG

Mitarbeiter der BKS Bank werden Sie niemals am Telefon zur Weitergabe eines TAN Codes oder anderer persönlicher Daten auffordern. Geben Sie bitte niemals Bankdaten oder TAN Codes an Dritte per Telefon oder E-Mail weiter. Sollten Sie nur geringe Zweifel an der Identität des Anrufers haben, legen Sie auf und rufen Sie direkt bei Ihrem Kundenberater oder in unserem Kundenservicecenter unter der Rufnummer 0463 5858 0 an. Lassen Sie sich auf keinen Fall unter Druck setzen!

Sollten Sie irrtümlich Daten weitergegeben haben, kontaktieren Sie uns bitte unter der Rufnummer 0463 5858 0 und ändern Sie sofort Ihr Einstiegspasswort zu BKS Bank-Online!

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre erhöhte Aufmerksamkeit.